Sog. Humboldt-Forum

Über:Schloss-Sprengungen - Fassaden-Rekonstruktionen - Dialektik-Bäder

Die Rekonstruktion des Berliner Stadtschlosses ist noch nicht eingeweiht, da fordert schon eine Initiative den Wiederabriss: „Schlosssprengung 2025“ will ein Plebiszit anstrengen, um die Replik der Hohenzollern-Residenz zum 75. Jahrestag der ersten Sprengung in der DDR erneut in die Luft zu jagen, nur diesmal demokratisch legitimiert. Die Initiatoren sprechen von Protest gegen ein „Monument des preußischen Militärstaats“. Die Trümmer würden sie Wilhelm von Boddien vors Gartentor schütten. Continue reading

Nackt im Freien

Über: Hamblings "Mary Wollstonecraft" - Garbatis "Medusa" - Gombrichs Essay zum "Eros" von Piccadilly Circus

Gleich zweimal hat es in den vergangenen Wochen Aufregung um Statuen gegeben, deren Aufstellung in der Öffentlichkeit erst als feministisch apostrophiert wurde, um unmittelbar darauf als sexistisch verdammt zu werden. Beide Male war Nacktheit das Problem. Von darüber hinausgehenden künstlerischen Werten war zunächst in beiden Fällen wenig zu hören, was in Anbetracht der Klasse der Arbeiten vielleicht auch nicht verwundert. Aber gerade die Heftigkeit der Reaktionen macht die Sachen am Ende auch noch kunsttheoretisch hochinteressant.

Was war passiert? Continue reading

Das Ausreden lassen

Über: Trump - Biden - die Kunst des Unterbrechens

Dass vor dem zweiten Fernsehduell zwischen Donald Trump und Joe Biden vor allem der Kommunikationsstil Trumps ein Thema ist, wird sein auf Dominanz gebürstetes Team vermutlich schon als Punkt für ihn werten, genauso wie die vielen Parodien auf sein heiseres Gepöbel.

Vor acht Jahren, als von Trump als Präsident noch keine Rede war, aber Biden bereits zum zweiten Mal als Vizepräsident zur Wahl stand, war das anders. Im Oktober 2012 brachte die generell treu den Demokraten zugeneigte Zeitschrift The New Yorker eine Satire, in der Joe „Lemme tell you a story“ Biden als Kellner auftritt und sich zur Begrüßung erst mal selber einen Stuhl ranzieht: „Folks, als ich sechs Jahre alt war, kam mein Dad eines Nachts zu mir. Mein Dad war ein car guy. Harter Arbeiter, anständiger Kerl. Hat kein einfaches Leben gehabt. Eines nachts kam er die Treppe hoch zu meinem Zimmer, setzte sich auf die Bettkante und sagte zu mir, er sagte: ,Champ, deine Mom hat sich viel Mühe gemacht mit dem Dinner heute. Hat hart daran gearbeitet. Hat buchstäblich Stunden dran gearbeitet. Und als du und deine Brüder gesagt haben, dass es euch nicht schmeckt, weißt du was, Joey? Das hat ihr weh getan. Es tat weh.‘ Und ich fühlte mich (senkt die Stimme) beschämt. Weil … Ich will euch mal was sagen: Er hatte recht. Mein Dad hatte recht. Meine Mom hat sich viel Mühe mit dem Dinner gegeben, und es war köstlich. Fast so köstlich wie unsere Chicken Fontina Quesadilla mit Knoblauch-Guacamole. Das ist unser Special Appetizer heute. Es ist das Special. Es ist das Special. (Stimme wird lauter) Und der Koch hat sich viel Mühe gemacht, genau wie meine Mom.“ Continue reading

August

Hanser (2021)

Neuer Roman. Ab April 2021

Rem Koolhaas‘ Neubau für Springer

Über: Häuser für ehemalige Zeitungshäuser - Mauerstreifen - Bürolandschaften

Der Niederländer Rem Koolhaas, der ursprünglich Journalist war, bevor er als Architekt namhaft wurde, hat in Berlin ein Haus für die Axel Springer AG errichtet, die ein Zeitungsverlag war, bevor auch sie beschlossen hat, lieber noch etwas anderes werden zu wollen.

Was genau, das ist die eine Frage. Continue reading